Sprachauswahl


Gastkommentar von Dr. Andreas Moser

Der Tierzuchtdirektor der Landwirtschaftskammer Niederösterreich zum Thema "Rinderzucht - starke Interessenvertretung mit Weitblick"

Tierzuchtdirektor Dr. Andreas Moser

Dei Rinderzucht stellt in der alpinen Region die Grundlage für die Veredelung der Grünlandflächen zu Milch, Fleisch und Zuchttieren dar.

In Österreich hat die Rinderzucht daher lange Tradition. Die ZAR beweist mit ihren Aktivitäten stets Weitblick bei der Betreuung der österreichischen Rinderbauern.

Neben den tierzuchtrechtlichen Aufgaben im Rahmen des Rinderdatenverbunds beschreitet die ZAR vor allem innovative Wege im Heranführen von jungen, gestaltungswilligen Rinderbauern an das Übernehmen von Verantwortung für die Branche mit ihren vielfältigen Angeboten für die Jungzüchter.

Auch die Tatsache, dass für die Landwirtschaftskammern und die ZAR nicht nur die klassische Aus- und Weiterbildung sowie Beratung ein wichtiges Themengebiet darstellen, sondern auch die Vermittlung der österreichischen Rinderwirtschaft in Richtung Konsument unterstreicht diesen Weitblick. Die beeindruckenden Rinderschauen und Tiervorführungen vor begeistertem Publikum sind das beste Beispiel dafür.

Entscheidend ist die Präsenz und Information auf Auslandsmärkten als Grundlage für unsere Zuchtviehexporte. Dies wird in professioneller Weise umgesetzt. Ein großer Dank gebührt in diesem Zusammenhang dem BMLFUW, das die dafür notwendigen Budgetmittel unterstützend zur Verfügung stellt.

Die nachhaltige Absicherung der Tiergesundheit in unseren Rinderbeständen stellt ebenfalls ein weites Betätigungsfeld dar, ob mit den Gesundheitszuchtwerten oder in der Plattform Tiergesundheit. Es wird immer angestrebt alle Stakeholder an einen Tisch zu bringen, um die optimalen Voraussetzungen für die Weiterentwicklung unserer Herden auch bei steigenden Leistungen bieten zu können!

In diesem Sinne wünsche ich allen österreichischen Rinderbäuerinnen und Rinderbauern alles Gute auf ihren Höfen, damit der Teller mit hochqualitativen Produkten aus unseren heimischen Rinderställen gedeckt werden kann.

 

zurück