Sprachauswahl


Jungzüchterprofi zum Thema "Fütterung"

Das 2. Modul des Jungzüchter Profi 2020 fand diesmal an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Steiermark, statt.

Ing. Reinhard Resch zeigte den Jungzüchtern die richtige Beurteilung der Futterqualität nach der Sinnenprüfung.

Am Programm standen die Themen Milchviehfütterung, Grundfutterqualität, Tiergesundheit und Herdenmanagement. Hochkarätige Referenten mit viel Wissen aus Forschung und Praxis standen den 29 Jugendlichen zur Verfügung. DI Karl Wurm gab viele Tipps für die Fütterung von Kälbern und Kühen sowie Informationen wie sich durch optimale Grundfutterqualität hohe Milchleistungen erzielen lassen. Ing. Reinhard Resch zeigte anhand praktischer Beispiele die sensorische Grundfutterbewertung.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Raumberg-Gumpenstein

Der 2. Tag stand unter dem Fokus „Tiergesundheit“, in dem der Leiter der Forschung, Dr. Johann Gasteiner, über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse von Mastitis und Ketose sowie über die gesundheitliche Versorgung der Tiere referierte. Abgerundet wurde die Schulung durch eine Besichtigung der Forschungsanstalt. Modul 2 für Westösterreich findet vom 14. - 15. November 2015 in der LFS Kleßheim statt.

 

zurück