Sprachauswahl


Grünland- und Viehwirtschaftliche Tagung am 11. und 12. Februar 2016

Billig gibt’s nicht, irgendwer zahlt immer (drauf)!

Unter diesem Generalthema stehen am 11. und 12. Februar 2016 die Vorträge und Diskussionen in der Puttererseehalle in Aigen im Ennstal.

Der erste Themenblock der zweitägigen Tagung befasst sich mit der aktuellen Preisentwicklung bei Milch und Fleisch. Anschließend wird das Weidesystem im Low-Input-Vollweidebetrieb  vorgestellt und die neuesten Ergebnisse präsentiert. Die Zusammenhänge Landwirtschaft/Konsumentenschaft werden mit mehreren Vorträgen und Beispielen aus der Wirtschaft gezeigt. Klauen- und Eutergesundheit sind ebenso Schwerpunkt wie auch das Stallklima und die Emissionsfragen.

Der zweite Tag widmet sich unter der Moderation von ZAR-GF Mag. Franz Sturmlechner dem Thema "Verbesserte Tiergesundheit - Zuchtmanagement und Stallklima". Dr. Christa Egger-Danner, ZuchtData, referiert über die "Einbeziehung von geburtsnahen Beobachtungen in die aktive Zuchtarbeit". Die Sicht eines Landwirtes stelt Johannes Neuhauser aus St. Georgen am Walde dar.

Die Tagung wird durch den Vortrag von Bundesminister Andrä Rupprechter mit dem Titel „Zukunftsraum Land: Rückenwind für Österreichs Landwirtschaft“ abgeschlossen.

Zu den hochkarätigen Beiträgen gibt es ausreichend Zeit für Anfragen und Diskssion.

 


Downloads

zurück