Sprachauswahl


Internationales ICAR-Treffen in Wien

Im Jahr 2015 hat die ICAR-Arbeitsgruppe für Funktionale Merkmale (ICAR WGFT) zusammen mit internationalen Klauengesundheitsexperten den ICAR Klauengesundheitsatlas veröffentlicht, der in der Zwischenzeit in 16 verschiedenen Sprachen elektronisch verfügbar ist.

 

Die internationalen Teilnehmer beim Erfahrungsaustausch in der ZAR.

Ein Ziel der ICAR-Arbeitsgruppe für funktionale Merkmale ist es, Richtlinien für die Erfassung, Auswertung und genetische Verbesserung der Klauengesundheit bereitzustellen. Nach den harmonisierten Beschreibungen der Klauenerkrankungen entschied sich die Gruppe, an den nächsten Schritten zu arbeiten. Experten aus Europa und Nordamerika trafen sich von 3. - 4. Mai 2016 in Wien und tauschten ihre Erfahrungen zu Datenvalidierung, Ermittlung von Kennzahlen und Maßnahmen zur Verbesserung der Datenqualität von Klauenpflegedaten aus. Gerben de Jong, der Vorsitzende der ICAR-Arbeitsgruppe für Exterieur, präsentierte die langjährigen Erfahrungen und Maßnahmen, die gesetzt werden, um eine hohe Datenqualität bei den Exterieurdaten zu gewährleisten. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Ausarbeitung von Empfehlungen zur züchterischen Verbesserung der Klauengesundheit. Um die Erkenntnisse mit Landwirten und Vertretern verschiedener Organisationen zu teilen, ist eine Veranstaltung zur Klauengesundheit auf der EUROTIER 2016 in Hannover geplant.

 

zurück