Sprachauswahl


Neustart Jungzüchterprofi 2020

Das Weiterbildungsprogramm Jungzüchterprofi startet im September 2016 in die 9. Saison.

Seit Projektstart im Jahre 2008 haben 241 TeilnehmerInnen das Zukunftsprojekt absolviert. 

Die RINDERZUCHT AUSTRIA bietet ab Herbst 2016 wiederum die Ausbildung zum „Jungzüchterprofi 2020“ an. Die Lehrinhalte umfassen die Bereiche „Allgemeinbildung“ (Agrar-politik, Rhetorik und Öffentlichkeitsarbeit), „Spezialwissen rund ums Rind“ (Zuchtarbeit, Tierernährung, Tierverhalten etc.) und das Wichtigste: viel Praxis (Exterieurbeurteilung, Styling und Tiervorführung).

 

Die Absolventinnen und Absolventen der letzten Jungzüchterprofi-Ausbildung bei der Urkundenverleihung in Imst.

Das gegenseitige Kennenlernen von engagierten jungen Leuten aus ganz Österreich ist ein zusätzlicher wichtiger Baustein für die Bildung von Netzwerken in der österreichischen Rinderzucht, welcher im Rahmen dieser Ausbildung angeboten wird. Als Referenten stehen nationale und internationale Experten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen zur Verfügung. In den Workshops können die Fachexperten auf konkrete Fragen aus der Praxis eingehen.

 

Viele praktische Übungen stehen am Programm.

Die Seminare werden an Wochenenden (Samstag und Sonntag) an Fachschulen sowie an berufsbildenden höheren Schulen verteilt in ganz Österreich mit kostengünstigen Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. Die gesamte Ausbildung umfasst acht Module. Der Jungzüchterprofi startet am Wochenende des 24. und 25. Septembers 2016 im Osten an der LFS Vöcklabruck OÖ und am Wochenende des 8. und 9. Oktobers 2016 im Westen an der LLA Imst. Der Termin für das 2. Modul zum Thema Milchwirtschaft und Agrarpolitik wird auch an zwei Terminen angeboten (15./16. Oktober 2016 HBLFA Raumberg-Gumpenstein und 29./30.Oktober 2016 LFS Klessheim).

 

Bei erfolgreichem Abschluss aller Module erhalten die Absolventen eine Auszeichnung. Für nähere Informationen und Anmeldungen bitte bei
DI Klaus Leichtfried unter

leichtfried@zar.at oder

0664 60259 12004.

Zielgruppe: An der Landwirtschaft und der Rinderzucht interessierte Jugendliche mit Bezug zur Landwirtschaft.

Kostenbeitrag: € 40,-- pro Modul (exkl. Nächtigung und Verpflegung).

 


Downloads

zurück