Sprachauswahl


Muhhht zu Handeln: Generalversammlung FIH

Unter dem Motto „Muhhht zu Handeln!“ stand die diesjährige Generalversammlung des Fleckviehzuchtverbandes Inn- und Hausruckviertel (FIH).

Die erfolgreichen ZüchterInnen bei den Rinderausstellungen 2017 und die Besitzer von Kühen mit einer Lebensleistung von über 100.000 kg.

 

Zahlreiche Ehrengäste und Züchter folgten der Einladung des FIH in die Bauernmarkthalle nach Ried. Über die Ziele und Aufgaben sowie die positive Entwicklung des FIH informierte Obmann Johann Hosner. Geschäftsführer Dr. Josef Miesenberger ging in seinen Ausführungen auf die Entwicklung in der Vermarktung und der Milchleistung in den letzten Jahrzehnten ein. Dass die Möglichkeiten in der Zucht noch lange nicht ausgeschöpft sind, zeigte Frau DDI Sylvia Schindecker (LK Ö) in ihrem Referat zum Thema „Neue Züchtungsmethoden, Chancen und Risken für die österreichische Rinderzucht“.

Nähere Infos unter www.fih.at

zurück