Sprachauswahl


Zwei neue Landwirtschaftskammerpräsidenten

Schmuckenschlager folgt Schultes, Quehenberger folgt Eßl

Die Vollversammlung wählte mit der Anwesenheit von LH-Stv. Stephan Pernkopf Johannes Schmuckenschlager zum Präsidenten.

 

Bei der Vollversammlung der LK NÖ am 3. Dezember wurde Johannes Schmuckenschlager einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt damit Hermann Schultes, der fast 14 Jahre an der Spitze der Kammer stand. Der 40-jährige Klosterneuburger möchte sich mit vollem Engagement für Niederösterreichs BäuerInnen einsetzen. Schon als Nationalrat und Vorsitzender des Umweltausschusses im Parlament trat er für die Anliegen der Land- und Forstwirtschaft ein.

Rupert Quehenberger, Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und Franz Eßl bei der offiziellen Übergabe der Präsidentschaft.

 

Unmittelbar darauf, am 7. Dezember 2018, übergab der langjährige Präsident der LK Sbg., Franz Eßl, nach 24 Jahren an der Spitze sein Amt an Rupert Quehenberger. Quehenberger will künftig mit der Gesellschaft aktiv ins Gespräch kommen und das tatsächliche Bild der Landwirtschaft zeigen. Er habe sich in den vergangenen Jahren einen hervorragenden Ruf als fachkundiger und kompetenter Interessenvertreter erarbeitet, insbesondere für Bergbauernanliegen, den Tier- und Naturschutz sowie den Bereich der Risikovorsorge für die Land- und Forstwirtschaft Salzburgs, so Bauernbund-Präsident Georg Strasser.

zurück