Sprachauswahl


Jungzüchterprofi

 

Du bist jung, motiviert und interessierst dich für die Rinderzucht? Dann haben wir genau das Richtige für dich!

Das erfolgreiche Ausbildungsprogramm „Jungzüchterprofi“ geht in die nächste Runde und startet im Herbst 2017 neu.

Du bist jung, motiviert und interessierst dich für die Rinderzucht? Dann haben wir genau das Richtige für dich!

Das erfolgreiche Ausbildungsprogramm „Jungzüchterprofi“ geht in die nächste Runde und startet im Herbst 2017 neu.

Du sagst das kennst du schon. Was hat sich da geändert?

Für alle von 14 bis 17 Jahren haben wir einen speziellen Workshop kreiert, damit du bestens für die Teilnahme am Jungzüchterprofi gerüstet bist. Innerhalb von 3 Tagen lernst du die Zusammenhänge der Rinderwirtschaft mit der Umwelt vertiefend kennen und darfst im Team die Verantwortung für ein Rind übernehmen. Gleichzeitig triffst du Gleichgesinnte aus ganz Österreich und ihr könnt euch bei Diskussionen und gemütlichen Beisammensein kennenlernen.

 

Du bist 18 Jahre alt und möchtest beweisen, dass du ein Profi bist - dann zeig uns dein Können und nimm an der modularen Ausbildung zum Jungzüchterprofi teil. Egal welche Form der Rinderhaltung dich interessiert, wir haben für jeden das Passende dabei. Neben den allgemeinen Grundlagen wie Agrarpolitik, Rhetorik und Projektmanagement kann du bei den fachspezifischen Modulen wie Fütterung, Tiergesundheit, Produktqualität, Zucht, etc. zwischen spezialisierter Milchvieh- oder Fleischrinderhaltung wählen – es liegt an dir!

Ist das nicht total trocken und langweilig?

Keinesfalls! Alle Referenten sind aus der Praxis und können deine Fragen beantworten! Damit du einen besseren Einblick über die Struktur der österreichischen Landwirtschaft bekommst, werden zahlreiche individuelle und erfolgreiche Betriebe besucht.

Wie sieht das in der Praxis aus und wo kannst du dich anmelden?

Die einzelnen Module finden in den Landwirtschaftsschulen in ganz Österreich, jeweils an den Wochenenden statt. Der Veranstaltungsort richtet sich nach den Anmeldungen der Teilnehmer. Da das Projekt im Rahmen der Ländlichen Entwicklung (LE 14-20) gefördert wird, entstehen dir nur sehr geringe Kosten. Pro Modul ist ein Teilnahmebetrag von 40€ (exkl. Nächtigung und Verpflegung) zu entrichten. Die Absolvierung des Moduls 1 ist die Voraussetzung für den Besuch weiterer Module.

Voranmelden kannst du dich bei Gerlinde Halbartschlager unter halbartschlager@zar.at – alle weiteren Infos, wo und wann die Module veranstaltet werden, erhältst du dann per Mail.

Ansprechpartner
Ing. Gerlinde Halbartschlager
Tel.: +43 1 3341721-15
Mobil: 0664/ 60259-12004
halbartschlager@zar.at

INHALTE:

Modul 1: Agrarpolitische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen

Modul 2: Persönlichkeitsbildung

Modul 3: Futterbau & Grundfutterqualität - Heu-& Silagewerbung

Modul 4: Fütterung von Milchkühen/ Fleischrindern und Tiergesundheit

Modul 5: Rund um die Geburt, Kälberaufzucht, Fruchbarkeit, Special Needs, Tierwohl

Modul 6: Produktqualität Milch/Fleisch, Schlachtkörperklassifizierung

Modul 7: Betriebsmanagement, Arbeitskreise Milch, Mutterkuh und Rindermast inkl. Produktkostenauswertungen, Kuhsignale

Modul 8: Zucht, Zuchtprogramme, Zuchtwerte, Selektion, Grundlagen

Modul 9: Kommunikation und Konfliktmanagement

Modul 10: Innovations- und Projektmanagement

Dir ist das zu wenig? - Aufbaumodule werden natürlich auch wieder angeboten, dazu gibt es später genauere Infos. 


Downloads

zurück