Sprachauswahl


Treibhausgas-Emissionen sanken 2020 um 7,7 %

Die Emissionen sind im vergangenen Jahr pandemiebedingt um 7,7% bzw. 6,2 Mio. t CO2-Äquivalent gegenüber 2019 gesunken.

Somit wurden in Österreich insgesamt rund 73,7 Mio. t Treibhausgase emittiert. Das Bruttoinlandsprodukt sank im Vergleich zum Jahr 2019 um 6,3%. Die Anstiege im Bevölkerungswachstum und bei den Heizgradtagen - zwei weitere wesentliche Einflussfaktoren für die Entwicklung der Treibhausgas-Emissionen - fielen hingegen im langfristigen Trend durchschnittlich aus.

Aus den Zahlen des Umweltbundesamts geht hervor, dass von den gesamten Treibhausgas-Emissionen im Jahr 2020 44% auf den Bereich Energie und Industrie sowie 28% auf den Verkehr entfielen. Auf die Gebäude (Heizungen) entfielen 11%, auf die Abfallwirtschaft und die fluorierten Gase jeweils 3%. Der Anteil auf die Landwirtschaft betrug knapp 11%.
 

Quelle: AIZ

 

zurück